Newsletter
BESTELLEN
+370 640 17286
infoeettaaklaipedatours.lt
« ZurückDrucken

Wochenende in Klaipeda und Kurische Nehrung

Wochenende in Klaipeda und Kurische Nehrung
von   209,- Euro

Klaipeda wurde im 1252 zum ersten Mal als Memelburg erwähnt und kann somit beanspruchen, die älteste Stadt Litauens zu sein. Die Kultur der Stadt ist stark von Deutschen geprägt. Heutige Klaipeda erfreut Sie mit einer reichen Auswahl an Cafés, Restaurants, Souvenirläden und Architekturdenkmälern.

 

1. Tag. Ankunft (mit der Fähre oder Flugzeug möglich) und Begrüßung in Klaipeda. Wir bringen Sie in ein gutes Hotel unmittelbar im Zentrum. Später erwartet Sie eine individuelle deutschsprachige Stadtführung durch das mittelalterliche Stadtzentrum, die etwa 2 Stunden dauern wird. Hier sehen Sie: S. Dach Brunnen mit Ännchen von Tharau, den Alten Marktplatz, die Jonas Hügel, den Alten Post, die Kreuzfahrschif -Terminal usw. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. Tag. Nach dem Frühstück der Guide holt Sie ab und Sie setzen mit der Fähre auf der Kurische Nehrung über. Die von Ostsee und dem Kurischen Haff umspülte schmale und langgestreckte Halbinsel erinnert an eine  Wüste. Seit 2000 gehört die Kurische Nehrung zum Weltkulturerbe der UNESCO. Im Jahr 2002 wurde der Niddener Ostseestrand mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Erst besichtigen Sie Hexenberg mit über 70 holzgeschnitzten Figuren, Kormoranen- und Reiherkolonie in Juodkrante, die Tote Dünen bei Pervalka. Weiter fahren Sie nach Nida. Nida ist mit ca.1200 Einwohnern der größte Ort der Nehrung. Das frühere Fischerdorf musste „auf der Flucht“ vor den Wanderdünen im 18. Jh. mehrmals seine Örtlichkeit wechseln. Von der über 50 m hohen Parnidder Düne hat man einen weiten Blick auf Haff, Ostsee und Nida sowie auf die „Litauische Sahara“ – die Sanddünen, die einst den alten Ortskern unter sich begrub. Buchstäblich im Sand verläuft hier bei Nida die Grenze Litauens zum russischen Kaliningrader Gebiet. In Nida sehen Sie auch: Thomas Mann Sommerhaus Museum, Evangelisch-lutherische Kirche, Historischer Kurenfriedhof und Bernsteingalerie. Am Abend kommen Sie zurück nach Klaipeda.

3. Tag. Am letzten Tag verabschieden Sie sich von Klaipeda und besuchen Palanga. Palanga ist eine Stadt, die als einer der besten Kurorte nicht nur in Litauen, sondern auch in ganzen Baltikum gilt. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Palanga gehören: das grösste Bernsteinmuseum der Welt im ehemaligen Schloss des Grafen Felix Tiskevicius (da werden ca. 4500 Bernstein Erzeugnisse  ausgestellt), der im englischen Stil errichtete botanische Park, der Skulpturenpark und die Basanaviciusstrasse mit der Seebrücke, die 470 Meter lang ist. Hier finden Sie einer reichen Auswahl an Cafés, Restaurants nach jedem Geschmack.
Transfer zum Flughafen/Fährhafen.

Der Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:
2 Personen 285,- Euro;
4 Personen 209,- Euro.

Folgende Leistungen sind im Preis enthalten:
♦ Transfer Flughafen Palanga/Fährhafen Klaipeda - Hotel in Klaipeda;
♦ Transfer Hotel in Klaipeda - Flughafen Palanga/Fährhafen Klaipeda;
♦ 2 Übernachtungen mit Frühstück in gehobenen Mittelklassehotel (****) innerhalb der Stadtzentrum in Klaipeda; 
♦ Ganztägiger Ausflug mit deutschsprechendem Guide auf der Kurische Nehrung, Fährticket, Eintritte in Tote Düne  und Tomas Mann Haus;
♦ Ausflug mit deutschsprechendem Guide in Palanga, Eintritt ins Bernsteinmuseum;
♦ Deutschsprachige Stadtführung in Klaipeda.

Zusätzlich buchbare Leistungen:
♦ Flugticketbuchung;
♦ Fährticketbuchung.

Freie Terminwahl. Die Reise ist das ganze Jahr über buchbar!
Änderungen der Reiseverlaufs vorbehalten.

Unverbindliche Anfrage

Sollten Sie innerhalb von 3 Tagen keine Antwort von uns erhalten (z.B. wegen der Antyspammaßnamen des Providers), bitten wir Sie Ihre Anfrage uns erneut per Fax (Faxnummer: 0037046319119) zu schicken oder schauen Sie bitte in Ihrem Spam-, Bulk- oder Junk Mail Ordner nach.

Danke für Ihr Verständnis!