Newsletter
BESTELLEN
+370 640 17286
infoeettaaklaipedatours.lt
« ZurückDrucken

Kaliningrader Gebiet

Wir helfen Ihnen, den Urlaub in Kaliningrad zusammenzustellen, individuell und ganz nach Ihrem Geschmack!

Kaliningrader Gebiet

Kaliningrad ist die Hauptstadt der Oblast Kaliningrad und ein wichtiges Wirtschafts- und Kulturzentrum Russlands. Die Stadt wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts durch die deutschen Kreuzritter gegründet. Bis 1945 existierte die Stadt unter dem Namen Königsberg und war die Hauptstadt Ostpreussens. Nach dem Beschluss der Potsdamer Konferenz 1945 wurde Königsberg und der nördliche Teil Ostpreussens sowjetisches Territorium. So wurde Königsberg in Kaliningrad umbenannt.

Die Stadt beherbergt mehrere Universitäten, Hoch- und Fachschulen, Akademien, Forschungsinstitute und Bibliotheken. Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der  Stadt ist der Kaliningrader Dom aus rotem Backstein mit dem Grab von Immanuel Kant. Erhalten geblieben sind noch die sieben Stadttore im neogotischen Stil, das Astronomische Bastion und Verteidigungstürme. In einem der Türme befindet sich heute das Bernsteinmuseum mit grösste Bernsteinsammlung der Welt. Im Kaliningrader Gebiet liegt der russische Teil der berühmten Kurischen Nehrung. Hier befindet sich die älteste europäische Ornithologische Station. Das beliebteste Seebad in Kaliningrad ist das ca. 40 km nordwestlich der Stadt liegende Rauschen.

Um das Kaliningrader Gebiet zu besuchen, brauchen Sie ein Visum für Russland. Die Formalitäten übernehmen wir gerne für Sie!

Sie können bei uns und die Unterkunft in Kaliningrader Gebiet buchen.

Anfrage unter: simona@klaipedatours.lt


Visum für das Kaliningrad
Schnell. Sicher. Einfach!

Für Ihre Reise nach Kaliningrad brauchen Sie ein russisches Touristenvisum.  Für Visabeschaffung können Sie sich an uns wenden und wir werden für Sie das Visum bestellen.

Notwendige Dokumente für das Visum:

  • ein Reisepass. Dieser muss noch 6 Monate nach dem Datum der geplanten Rückreise gültig sein.
  • ein farbiges Passbild/Originalfoto (keine Kopien oder Scans).

Die Mindestbearbeitungszeit für das Visum ist 3 Werktage.

Das einfache Visum ist nur für einmalige Einreise gültig. Wer mehrfach einreisen möchte, muss ein 2-Fach-Visum beantragen.

Bei der Einreise nach Kaliningrad müssen Ausländer auf der Grenze eine Migrationskarte ausfüllen. Ein Abschnitt der Karte verbleibt bei den Grenzbehörden, der andere Teil nach Abstempelung im Reisepass. Er muss beim Verlassen des Landes abgegeben werden.

Wenn Sie mit eigenem Auto nach Kaliningrad reisen brauchen Sie grüne Versicherungskarte für PKW.

Grenzübergänge  Litauen/Kaliningrad:

  • Morskoe / Nida (Kurische Nehrung)
  • Panemune / Sovetsk (Tilsit)
  • Kybartai / Tschernyschewksoje

Anfrage unter: simona@klaipedatours.lt


Tagesausflüg nach Kaliningrad

Frühmorgens fahrt über Kurische Nehrung nach Kaliningrad (Königsberg). Die Kurische Nehrung ist ein 98 km langer Landstreifen zwischen Klaipėda (deutsch Memel) und Lesnoi (deutsch "Sarkau"), von dem heute 52 km zu Litauen und 46 km zu Oblast Kaliningrad (Russland) gehören. Diese einzigartige Landschaft wurde von beiden Länder unter strengen Naturschutz gestellt. Keine Stadt hat sich nach dem Krieg so verändert wie Kaliningrad. Sie besuchen den wieder hergestellten Dom mit Kantgrabmal. Der Dom nach den verheerenden Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg einzig erhaltene Gebäude der alten Innenstadtbebauung ist. Sehenswert ist das Kant Denkmal, Schiller Denkmalm, viele Kirchen wie Luisenkirche, Rosenauer Kirche, Königstor, Uferpromenade, Hansaplatz, die Börse u.a. Fahrt zurück.

Mit deutschsprachige Reisebegleitung!

Nach Wunsch kann man die Bernsteinküste in Jantarny (Palminken) und der "tanzende" Wald auf der Kurischen Nehrung besuchen.

Änderungen am Programmablauf sind jederzeit möglich!

Preis nach Anfrage.

Freie Terminwahl.

Anfrage und Reservierung unter simona@klaipedatours.lt